Writing Center

Das Writing Center ist ein Begegnungs- und Qualifizierungsort für akademisches Schreiben und Schreiben als Kunst. Wir stellen Ihnen Angebote zur Verfügung, die Sie in allen Phasen Ihres Schreibprozesses beim erfolgreichen Realisieren Ihres individuellen Schreibprojektes im Rahmen Ihres Studiums unterstützen.

Das Writing Center ist ein Ort der Begegnung mit Schreiben, Sprache, Lesen und Schrift. Ganz gleich, aus welcher Fachrichtung Sie kommen, bei uns lernen Sie effektive Schreibstrategien kennen und entwickeln Ihre Schreibkompetenz – egal, ob es sich um wissenschaftliches, kreatives, journalistisches oder künstlerisches Schreiben handelt.

Sie können unabhängig Ihrer Vorerfahrung oder Ihres Sprach- bzw. Schreibniveaus teilnehmen. Wir eröffnen einen geschützten Raum, in dem Sie sich persönlich beraten und/oder wo Sie in einer Gruppe unterschiedliche Schreibformen ausprobieren können. Im Writing Center finden Sie einen vertrauensvollen und kompetenten Rahmen, in dem Sie Ihren individuellen Schreibprozess entwickeln und kultivieren können.

Die Kurse des Writing Centers finden bis auf Weiteres online statt, sofern dies technisch realisierbar ist. Für aktuelle Informationen können Sie sich gerne an uns wenden.

Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 040.361 226 49635 oder per E-Mail.

Unser Ziel im Writing Center ist es…

… Studierenden aller Studiengänge die Erfahrung gelingender Autor*innenschaft zu ermöglichen. Dafür vermitteln wir ein breites und bewährtes Spektrum von Schreiberfahrungen und -strategien und zeigen die Möglichkeiten intermedialer Konzepte für akademische Anforderungen auf. Unser Angebot reicht von Coachings und Kursen über Workshops, persönliche Beratungsgespräche bis zur Supervision, Projektentwicklung und Forschung im Bereich der Schlüsselkompetenz Schreiben. Wir entwerfen passgenaue Qualifizierungsangebote und entwickeln unser Portfolio kontinuierlich auf Grundlage regelmäßiger Evaluationen weiter, um den Bedürfnissen der Studierenden gerecht zu werden.

Unser Programm für das Sommersemester 2021 (Änderungen sind vorbehalten):

 

  • Zitieren ohne Zittern – Wie zitiere ich richtig nach den aktuellen APA-Regeln? Und wie genau funktioniert das mit dem Literaturverzeichnis? In diesem Kurs erhalten Sie Antworten zu diesen und anderen Fragen. Bereits ausgebucht, Warteliste
  • Flow erleben _ Stress reduzieren – Eine kunst- & achtsamkeitsbasierte Schreibwerkstatt ohne notwendige Vorerfahrungen.
  • Die lange Nacht des Schreibens – Ein Abend für alle, die mitten in einem Schreibprojekt, Ihrer Haus- oder Bachelorarbeit stecken, die endlich ein Projekt beginnen oder beenden möchten. Wir treffen uns und schreiben gemeinsam – dann geht’s leichter.
  • Narrative Medizin (Vortrag) – Der Vortrag stellt das Konzept der Narrativen Medizin vor, deren Ziel es ist, die narrativen Kompetenzen von Medizinstudierenden mit Hilfe von literarischen Texten und anderen künstlerischen Werken zu fördern. Die Narrative Medizin nach Rita Charon stützt sich auf einen literaturwissenschaftlichen Ansatz, um Erzählungen in der Medizin, deren Interpretation, Wirkung und Nutzen zu verstehen. Der Vortrag erläutert die Theorien und Ziele des Programms, diskutiert kritische Aspekte und reflektiert Erfahrungen aus dem deutschsprachigen Raum. Im zweiten Teil sind die Teilnehmenden eingeladen, das Grundmodell der Narrativen Medizin – attention, representation, affiliation – auszuprobieren und in einer abschließenden Diskussionsrunde zu reflektieren.
  • Narrative Medizin (Workshop) – Dieser Praxisworkshop führt tiefer in die Ideen und Praktiken der Narrativen Medizin ein. Wir werden gemeinsam literarische Texte lesen, schreiben und diskutieren. Es werden zentrale Theorien aus der Erzähltheorie vorgestellt und gleichzeitig die eigenen Erfahrungen der Teilnehmenden in den Vordergrund gerückt. Zentrale Fragen lauten: Welche Bedeutung kann das Lesen von literarischen Texten im medizinischen Kontext haben? Und welche Rolle spielen Geschichten nicht nur für Kranke, sondern auch für die, die sich im Gesundheitssystem um sie kümmern?
  • Die schönsten Buchläden in Hamburg – Buchhandlungen sind besondere Orte mit eigener Atmosphäre. Ein Leben ohne Bücher und ohne Buchhandlungen wäre kaum vorstellbar. Diese Tour bildet den Auftakt zu einer neuen Veranstaltungsreihe, in der wir Ihnen einige unserer Lieblingsbuchläden und Neuentdeckungen in Hamburg vorstellen und sie gemeinsam erkunden möchten.
  • Schreibberatung – Die individuelle Schreibberatung bietet eine vertrauensvolle Atmosphäre, um Hürden in den verschiedenen Phasen des Schreibprozesses zu überwinden.

 

Contact us

Maike Lücht
Bibliothekarin B.A.

Fon: 040.361 226 49635
Fax: 040.361 226 430
E-Mail schreiben

 

Prof. Kerstin Hof
Professur für Kunst und Gesellschaft - Schwerpunkt Poesie

Fon: 040.361 226 49444
Fax: 040.361 226 430
E-Mail schreiben