Ausstellung vom Studiengang Kunsttherapie

Bachelor Kunsttherapie

Im Fokus des Bachelorstudiengangs Kunsttherapie stehen bildnerisch-künstlerische, kunsttherapeutische, medizinische, psychologische und soziale Themen und deren Relevanz und Bedeutung für die therapeutische Arbeit. Studierende lernen, individuelle Prozesse künstlerisch zu begleiten und bildnerische Arbeits- und Verfahrensweisen therapeutisch zu nutzen.

KEY INFORMATION

Studienbeginn:
01. Oktober

Studienmodell/-dauer:
Vollzeit/6 Semester

Studiengebühren:
Vollzeit: 550 €/Monat + 100 € Einschreibegebühr

Abschluss:
Bachelor of Arts (B.A.)

Der Bachelorstudiengang Kunsttherapie ist staatlich anerkannt und akkreditiert

PERSPECTIVES

Arbeitsfelder künstlerischer Therapeut*innen im heilpädagogisch und sozialtherapeutischen Bereich

 

  • Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • heilpädagogischen und integrativen Kindergärten
  • Schulen und stationären Einrichtungen
  • Flüchtlingshilfe
  • Altersheimen
  • Hospizen
  • Rehabilitationszentren und Selbsthilfeprojekten

Auch in Fachabteilungen von Krankenhäusern und Kliniken sind die Künstlerische Therapien integriert. Zu den klinischen Praxisfeldern gehören vor allem die Psychosomatik, Psychiatrie, Geriatrie, Pädiatrie, Prävention und Rehabilitation.

ADMISSION

  • Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife gemäß § 37 HmbHG oder
  • Hochschulzugang für Berufstätige gemäß § 38 HmbHG über Eingangsprüfung (entsprechend der Eingangsprüfungsordnung)
  • Idealerweise ein vierwöchiges Vorpraktikum in einer Einrichtung des Sozial- und Gesundheitswesen
  • Feststellung der künstlerischen Eignung in einem individuellen Aufnahmeverfahren, das sowohl einen künstlerisch-praktischen Teil als auch einen Gesprächsteil umfasst
Informationsmaterial bestellen

Studienfach: Kunsttherapie (B.A.)✔️

Ich möchte von einem Studienberater kontaktiert und beraten werden**'*
Ich möchte per E-Mail über Veranstaltungen der Hochschule informiert werden**'*

* Pflichtfelder
** Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.