Sie sind hier:

Studieren ohne Abitur

Die Zugangsvoraussetzungen für unsere Bachelorstudiengänge sind in der Regel die allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife gemäß § 37 HmbHG.
Außerdem ist für unsere Bachelorstudiengänge auch ein besonderer Zugang für Berufstätige gemäß § 38 HmbHG möglich. Über eine Eingangsprüfung wird die Studierfähigkeit für den gewählten Studiengang geprüft. Diese Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Die Termine werden in Absprache mit den Bewerbern individuell vereinbart.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Eingangsprüfung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine danach abgeleistete mindestens dreijährige Berufstätigkeit im Ausbildungsberuf. Außerdem besteht die Möglichkeit, ein Bachelorstudium über die Feststellung der Studienberechtigung mit abgeschlossener fachspezifischer Fortbildungsprüfung (gemäß § 38 Abs. 2 HmbHG) aufzunehmen.

Den kompletten Gesetzestext des §38 HmbHG finden Sie hier. Für detaillierte Fragen steht Ihnen unsere Studienberatung gerne zur Verfügung.

Melanie Godehardt
Bewerbermanagement
Department Family, Child and Social Work

Telefon040 361 2264 9601
Telefax040 361 226 430
E-MailE-Mail senden

Zulassungsantrag Bachelor

Zulassungsantrag Master